Der Dritte große Ultraschall

dritter ultraschall schwangerschaft

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.Wie die Zeit vergeht… Der letzte große Ultraschall steht an. Mitten im Corona-Lockdown, zwei Tage vor Weihnachten. 

Papa darf zur Feier des Tages wieder mit. 

Babygirl hat es sich in meinem Bauch gemütlich gemacht – im Sitzen. Genauer gesagt, mal wieder eine Beckenendlage. So machte Junior es sich seinerzeit bereits in meinem Bauch bequem. Scheint eine gute Position zu sein. 

Allerdings nicht wirklich, was die Geburt betrifft. Zugegeben, wir haben noch etwas Zeit, aber bei mir kommen bekannte Erinnerungen hoch. Babygirl hat sich zwar ab und an einmal in eine andere Position begeben, aber 90 Prozent der Untersuchungen erwischten wir sie bereits in Beckenendlage.

Für mich heißt das, sich dieses Mal ein wenig früher mit dem Thema “Kaiserschnitt” auseinanderzusetzen. 

Bei Junior wollte ich diesen mit allen Mitteln vermeiden. Heute sehe ich das entspannter: wenn sie “falsch” liegt, kommt sie eben per Kaiserschnitt. 

Hat auch Vorteile! Wenn es auch nicht meine bevorzugte Variante ist. Abwarten…

Ansonsten geht es Babygirl prima. Sie ist heute ziemlich faul und untätig. Kein Wunder, die meiste Action in meinem Bauch hebt sich die Lady ohnehin für nachts auf. Bleibt zu hoffen, dass diese Nachtaktivität nach der Geburt umgehend nachlässt. 

Langsam nimmt sie auch “Form” an. Ihr Gesicht wird etwas babyspeckiger und seit dem letzten großen Ultraschall vor 8 Wochen hat sie sage und schreibe ein Kilogramm Gewicht zugelegt. Sie sieht aus wie ihr Bruder. Faszinierend dieser Ultraschall heutzutage.

Nach der Untersuchung machen wir noch ein CTG um die Herztöne zu prüfen. 

Fazit: alles tip top bei Babygitl. So mag ich Arztbesuche!

close

Bald erhältlich!

Das Buch zum Blog krebsfroh:

"Mamma-Karzinom"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.