Happy Birthday: 4 Jahre krebsfrei

Happy Birthday 4 Jahre krebsfrei

Heute jährt sich wieder ein ganz besonderer Tag für mich! Und dieses Jahr dazu noch in besonderen Umständen… Was alles in vier Jahren passieren kann!

Genau heute vor vier Jahren klingelte mein Handy. Ich war allein zu Hause mit dem vier Wochen alten Junior und verarbeitete gerade die Nachwirkungen meines Kaierschnitts.

 “Es ist bösartig” teilte mir der Arzt mit.

 Leere, Unglaübigkeit, Schmerz, Angst … gefühlte tausend Emotionen gleichzeitig durchfluteten meinen Körper. Ich kann wohl getrost behaupten, dass dies der schlimmste Tag meines bisherigen Lebens war.

Das liegt nun vier volle Jahre hinter mir.

Früher habe ich mich immer gewundert, wie schnell die Zeit vergeht. Heute wundere ich mich darüber, wie viele Ereignisse in nur 1.461 Tagen geschehen können. Wie sehr sich ein Leben in dieser Zeit wandeln kann.

Wenn ich zurückblicke, an diesen Tag, den ich niemals in meinem Leben vergessen werde, bin ich heute dankbar. 

  • Ich bin dankbar, dass ich den Krebs rechtzeitig entdeckt habe.
  • Ich bin dankbar, dass ich schnell genug reagiert habe.
  • Ich bin dankbar, dass ich tolle Ärzte an meiner Seite hatte.
  • Ich bin dankbar, dass mein Mann immer zu mir gehalten hat.
  • Ich bin dankbar, dass ich die Krankheit bekommen habe und nicht Junior.
  • Ich bin dankbar, dass ich die Therapien relativ gut vertragen habe. 
  • Ich bin dankbar, dass ich am Ende eine Komplettremission erreichen konnte. 
  • Ich bin dankbar, dass alle Entscheidungen, die ich zur Behandlung getroffen habe, richtig waren. 
  • Ich bin dankbar, dass Junior trotz allem ein glückliches und gesundes Kind ist. 
  • Ich bin dankbar, dass ich nie alleine kämpfen musste. 
  • Ich bin dankbar, dass der Krebs mir die Augen für so vieles geöffnet hat. 
  • Ich bin dankbar, dass ich alle Schmerzen angenommen habe und heute im Frieden mit meiner Erkrankung bin. 
  • Ich bin dankbar, dass ich heute glücklicher bin, als jemals zuvor. 
  • Ich bin dankbar, dass ich heute genau weiß, wer ich bin und wer ich sein möchte. 
  • Ich bin dankbar, dass mein Körper das alles geschafft hat. 
  • Ich bin dankbar, dass ich noch einmal schwanger sein darf. 
  • Ich bin dankbar, dass ich heute gesund bin. 
  • Ich bin dankbar, dass ich jeden Morgen das Glück habe, erneut aufzuwachen und am Leben teilzunehmen. 

Alles in Allem bin ich also dem Krebs dankbar. Er hat soviel Kraft uns Selbsterkenntnis in mein Leben gebracht. 

  • Ich ernähre mich heute weitaus gesünder. 
  • Ich betreibe heute weitaus mehr Sport. 
  • Ich genieße heute weitaus mehr jeden noch so kleinen schönen Moment. 
  • Ich achte heute weitaus mehr auf mich und meine Bedürfnisse. 
  • Ich selektiere heute weitaus mehr, was in meinem Leben Raum einnehmen darf. 
  • Ich erkenne heute weitaus besser, was gut für mich ist und was nicht.
  • Ich bin heute weitaus mehr über mich selbst hinausgewachsen, als ich es jemals für möglich gehalten hätte.

Und das alles in nur vier Jahren!

Manchmal frage ich mich, ob all diese Veränderungen in mein Leben getreten wären, wenn ich keine Brustkrebsdiagnose erhalten hätte. Oder zumindest, wann ich diese Erkenntnisse gehabt hätte. Mit Sicherheit nicht vor meinem 40. Geburtstag.

Es gibt heute also tatsächlich nichts, was ich anders haben wollte und ich bin zu 100 Prozent froh darüber, dass alles so kam, wie es kam.

 ICH BIN KREBSFOH!

 

 

close

Bald erhältlich!

Das Buch zum Blog krebsfroh:

"Mamma-Karzinom"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.