Krebsinformationsdienst DKZ

Krebsinformationsdienst

Mir gab und gibt es seit meiner Diagnose ein Gefühl der Kontrolle, wenn ich weiß, was mit mir und meinem Körper geschieht. 

Daher stand für mich von der ersten Sekunde an außer Frage, dass ich selbst so viele Informationen über Brustkrebs sammeln möchte, wie ich kann. Ich möchte den Aussagen der Ärzte nicht blind folgen, sondern nachvollziehen können, warum etwas getan werden muss.

Ich habe von Beginn an darauf geachtet, dass meine Recherchen aus zuverlässigen Quellen stammen. Daher kann ich nur jeder Betroffenen empfehlen, sich bei Fragen als erstes über die Internetseite des Deutschen Krebsforschungszentrums (www.krebsinformationsdienst.de) zu informieren. Diese ist in Heidelberg lokalisiert. Heidelberg ist die
Hochburg der Krebsforschung in Deutschland. 

Bei Fragen zum Thema Krebs steht darüber hinaus jeden Tag von 8–20 Uhr eine kostenlose Hotline (0800–420 30 40) zur Verfügung. 

Ebenfalls ist der Krebsinformationsdienst ach per Email zu erreichen (krebsinformationsdienst@dkfz.de). 

Ich selbst habe mehrfach mit dem Krebsinformationsdienst telefoniert und fühlte mich immer gut beraten.

close

Bald erhältlich!

Das Buch zum Blog krebsfroh:

"Mamma-Karzinom"